ï»ż Standards machen den Unterschied | Intemann FC Lauterach
« Newsübersicht Autor: Manuel | 21. Mai 2018, 16:50
Standards machen den Unterschied

In der mehr oder weniger ausgeglichenen Anfangsphase waren eher Vorteile für die Gäste auszumachen, dies aber ohne entsprechenden Erfolg. Nach etwa 20 Minuten bekam unsere Erste das Spiel aber besser in den Griff und so erspielte man die ein oder andere gute Einschussmöglichkeit. Das 1:0 fiel aber erst in der 34. Minute. Marcel Riedeberger spielte einen tollen Lochpass, den Thomas Griesebner Richtung langes Eck am Torwart vorbeispielt und Vinicius Maciel Gomes vollstreckt im Rutschen.

 

Die letzten fünf Minuten der Halbzeit gehörten dann wieder klar den Höchstern, die auf den Ausgleich drückten. Kurz vor dem rettenden Halbzeitpfiff fällt ein Höchster etwa 20 Meter vor dem Tor und der Schiedsrichter gibt einen viel diskutierten Freistoss. Der Ex-Lauteracher Gasovic zirkelt den Ball von halblinks über die Mauer ins obere linke Eck direkt unter die Latte. Dadurch geht es mit dem 1:1 in die Kabinen.

 

In der Halbzeit gibt unser Coach erneut 2 motivierten Nachwuchsspielern die Chance weitere Erfahrungen in der Vorarlbergliga zu sammeln. Aber auch die Gäste sind hochmotiviert und so wird unsere Elf gleich nach Wiederanpfiff ordentlich in die eigene Hälfte gedrängt. Und es dauert nicht lange, bis erneut etwa 20 Meter vor dem Tor in halblinker Position Freistoss gepfiffen wird, diesmal diskussionslos. Erneut wird direkt verwandelt, diesmal durch Frederik Meier.

 

Danach wollen die Höchster den Sack zu machen und spielen weiter nach vorne. Bei einem Entlastungsangriff will der Höchster Verteidiger zum Torwart zurückköpfeln, der läuft aber auf den Ball heraus und so kann Christopher Nagel die Situation ausnutzen und zum zu diesem Zeitpunkt glücklichen Ausgleich einschieben.

 

Sichtlich geschockt geben die Gäste nun das Spiel aus der Hand. Es folgen die besten 20 Minuten des Heimteams. Leider werden mehrere Chancen und 2 Hochkaräter liegengelassen. Eine Viertelstunde vor Schluss fängt Höchst einen Angriff ab und die Lauteracher können sich nur noch mit einem Foul kurz nach der Mittellinie helfen, diesmal in halbrechter Position. Auch dieser ruhende Ball wird punktgenau Richtung Elfmeterpunkt gezirkelt, wo ein Höchster mutterseelenallein vor unserem Tormann auftaucht und nur noch einzunicken braucht.

 

Nach diesem Führungstreffer spielen es die Höchster gekonnt herunter und lassen die Heimelf nicht mehr zu Chancen auf den Ausgleich kommen.

 

Man war knapp daran den VFV-Cupfinalisten, der eine tolle Serie in den letzten Spielen hinlegt und wieder an der Tabellenspitze dran ist, zu biegen bzw einen Punkt zu holen. So aber endet auch die lange Serie unserer Elf ohne Niederlage zu Hause.

 

Das nächste schwere Spiel bereits am Freitag, den 25.05.2018 beim Dornbirner SV.

» Kommentar schreiben (Newsletteranmeldung erforderlich)