« Newsübersicht Autor: Martin Gfall | 06. Oktober 2019, 17:44
EINS setzt Lebenszeichen mit dem ersten Heim- und Derbysieg!

Es war das Spiel Eins nach der Langzeitära von Coach Thomas Bayr - und zugleich das erste Derby für unser neues Trainerduo Alexander Späth und Simon Schnepf. Bei einem schmuddeligen nassen Wetter, sowie tiefem Boden an der Sportanlage Ried in Lauterach, wollte man unbedingt nun den ersten Heimsieg in der Spielsaison 2019/20 einfahren. Die neuen Trainer versuchten in der kurzen Zeit was Sie hatten, unsere Mannschaft zu motivieren und vorallem zu stabilisieren. Von Anfang an hatte man heute ein gutes Gefühl, die Körpersprache war auf jeden Fall eine wesentlich bessere als wie die von zuletzt. In der Anfangsphase war noch ein leichtes Abtasten beider Mannschaft da. Keiner wollte Anfangs zu viel riskieren. So neutralisierte man sich hauptsächlich auch auf dem Feld. Dennoch war bei uns an zu merken, dass wenn einmal ein Ball weg war, man diesen auch wieder versuchte zurück zu holen. Mit der Fortdauer der Partie kamen dann auch die Chancen. In Halbzeit Eins hatte unser intemann FC Lauterach doch die besseren Sitzer ausgelassen und so ging es dann mit einem 0:0 Unentschieden zum Pausentee. Aber auch die Wolfurter hatten ihre ein, zwei Chancen, welche Sie ebenfalls nicht nutzen konnten. Nach der Pause dann wollte unser FC mehr und ging auch mehr in die Offensive. Dies wiederum ermöglichte dem Nachbarn dann wieder gute Konterchancen. Zum Glück konnten sie diese nicht besser nutzen bzw. stand auch unsere Nummer 1 - Florian Kloser immer am richtigen Fleck. Vorne stimmte zwar die Richtung auf das gegnerische Tor, doch ins Tor wollte der Ball nicht, bzw. stimmte die Zielrichtung auch nicht ganz. Als dann wohl Alle mit einem Unentschieden im Hofsteigderby rechneten, sollte uns der Lucky Punch gelingen. Goalgetter Elvis Alibabic zog von der rechten Seite aus - das Tempo mit dem Ball an und ließ so kurz 3 Gegner hinter sich stehen. Als er dann im Sechzehner bis zum Fünfereck immer noch nicht attackiert wurde, schob er den Ball flach ins lange linke Eck. So stand es dann in der 88. Spielminute 1:0 für unseren FC und die große Last fiel allen unseren Spielern vom Herzen. So fand sich dann die ganze Mannschaft beim Torschützen zum Jubeln ein. Das Spiel war jedoch noch nicht zu Ende und so dauerte es bis zur 95. Spielminute, bis der Schiedsrichter die Partie beendete und somit unseren ersten Heimsieg und den ersten Derbysieg für unser Trainerteam Späth/Schnepf besiegelte. Es geht also doch noch, der so langersehnte Dreier zu Hause in Lauterach. Es war der erste so wichtige und richtige Schritt unserer Mannschaft. Gratulation an das ganze Team und die Trainer sowie den Betreuerstab. Doch es gilt sich nicht aus zu ruhen, denn bereits nächstes Wochenende geht es in die Landeshauptstadt zu SW Bregenz. Neben Langzeitausfall Sebastian Beer, könnte aber wieder evt. Christoph Fleisch und David Smoljanovic fit werden und dem Kader angehören. Definitiv fehlen wird in Bregenz - Danijel Gasovic, der leider seine fünfte gelbe Karte kassierte. Erwähnen möchte wir auch noch unseren Goalie Lukas Kusche, welcher am Freitagabend bereits im 1b Tor stand und zu Null spielte, dann am Samstag im Eins auf der Bank saß und anschließend im 1c wieder 90 Minuten absolvierte und dort ebenfall in einem Spitzenspiel zu Null blieb, starke Leistung.   

» Kommentar schreiben (Newsletteranmeldung erforderlich)