« Newsübersicht Autor: Norbert | 30. Oktober 2017, 08:55
Wer nicht am Platz war....

...verpasste was.

Am Samstag spielte unsere 1. Mannschaft gegen den 3. Platzierten SC Röthis - und die Obeländer zeigten über 90 Minuten das sie zu Recht eine der Spitzenmannschaften in dieser Liga sind. Doch wie in meinem Bericht aus der letzten Woche angekündigt, zeigte unsere Mannschaft von Beginn an eine andere Körpersprache und so entwickelte sich ein hochklassiges V-Liga Spiel. In den ersten 10 Minuten hatte unser Team sogar etwas mehr vom Spiel, 2 gute Möglichkeiten konnten aber nicht genutzt werden. Auf der Gegenseite trieben die 2 Ex-Austria Lustenau Profis Bolter und Stückler die Röthner immer wieder nach Vorne - ein offener Schlagabtausch bekamen die Zuschauer zu sehen. In Minute 23 dringt Elvis Alibabic von rechts in den Strafraum ein und wird beim Versuch zu klären von den Beinen geholt. SR Schörgenhofer gab den Strafstoß, ein Elfmeter der in die Kategorie "Kann man, muß man nicht geben" fällt. Christoph Fleisch lässt sich die Chance nicht nehmen und erzielt das 1:0. Nur 1!! Minute später bereits das 2:0 - diesmal ist unser Torschütze vom Dienst Elvis Alibabic selber an der Reihe - durch seine raschen Bewegungen kann er sich immer wieder den nötige Platz verschaffen und kommt so zum Abschluss und lässt dem Tormann keine Chance. Wer jetzt glaubt Röthis ist geschockt irrt, die Oberländer Antworten mit Angriffen im Minutentakt, ein Lattenkracher und der überragende Florian Kloser sind aber bis zum Pausenpfiff stets Endstation und so geht es mit 2:0 in die Kabinen.

In dieser bleibt dann Kapitän Sebi Beer wegen einer Verletzung, was die Aufgabe nicht leichter macht. Röthis macht dort weiter wo es aufgehört hat. In Minute 63 dann ein Schuss von Vini Gomez den der Röthner - Tormann nur nach Vorne abwehren kann, Stefan Kirchmann erläuft den Ball als Erster und staubt zum 3:0 ab. Röthis gibt aber nicht auf und kommt weiter zu guten Chancen - an diesem Tag scheint das Tor unseres FCL aber wie vernagelt. Die entgültige Entscheidung dann in Minute 74 - Elvis Alibabic setzt zu einem unglaublichem Solo an, umkurvt die gegnerischen Abwehrspieler fast nach belieben und sieht Thomas Griesebner völlig frei am 5er stehen der sich die Chance nicht entgehen lässt und zum 4:0 Endstand einschiebt. So endet ein Spiel zweier Mannschaften die sich auf Augenhöhe begegneten mit 4:0.

Fazit: Ein Pauschallob an unser Team, Einstellung, Kampf und Laufbereitschaft (die Grundwerte des Fußball) haben zu 100% gepasst. Die ganze Mannschaft hat gezeigt zu was sie fähig ist und tollen Fußball gezeigt - mit dieser Einstellung hatte man auch das nötige Glück und kam gegen einen bärenstarken Gegner zu einem 4:0 Sieg.

Mit den gleichen Tugenden könnte auch ein positives Ergebnis beim nächsten Spiel (Nachtragspiel) am kommenden Mittwoch, 01.11.17 um 15.00 Uhr auswärts beim FC Andelsbuch möglich sein.    

  

» Kommentar schreiben (Newsletteranmeldung erforderlich)