« Newsübersicht Autor: Martin Gfall | 28. September 2019, 21:02
1b siegt auch in der Alpenstadt, 1c mit erster Niederlage!

Für unseren Tabellenführer in der 2. Landesklasse - unseren intemann FC Lauterach 1b - mit Trainer Gerhard Sulzbacher, ging es an diesem Wochenende in die Alpenstadt nach Bludenz zur ersten Kampfmannschaft von der Rätia. Zum 100 jährigen Bestehen, haben die Bludenzer in diesem Jahr den Aufstieg ausgegeben und liegen aktuell auf Tabellenplatz 7. Unser derzeit sehr gut aufgelegtes 1b Team trat ohne jeglichen Spieler aus unserer Ersten, den Weg nach Bludenz an. Man wollte den tollen Lauf in dieser Saison unbedingt fortsetzen und auch die Tabellenführung verteidigen. Am Anfang war ein erstes Abtasten da, doch mit Fortdauer der Partie nahm unser FC das Heft dann in die Hand. Die Hausherren versuchten dagegen zu halten und konzentrierten sich wann dann nur auf gelegentliche Konter. Leider konnten wir keinen Treffer in der ersten Halbzeit erzielen und so ging es dann mit einem 0:0 Unentschieden in die Pause. In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Spiel, dennoch wurde der Druck unseres FC immer höher. Auch die Gangart wurde nun deutlich härter. Doch wir steckten nicht nach, sondern hielten auch hier ordentlich dagegen. Keine zehn Minuten gespielt und der viel umjubelte 0:1 Treffer durch Kürsat Kocabay. Jetzt mussten auch die Gäste mehr kommen, doch viel war davon nicht wirklich zu sehen. 5 Minuten vor Schluss holten wir uns dann leider noch eine gelb-rote Karte ab, nach wiederholtem Foulspiel. Doch unser 1b spielte das Ergebnis sehr clever herunter und heimste die nächsten drei Punkte ein. Somit der 7 Sieg im 9 Spiel, ein super Lauf für Trainer Gerry und seine Jungs. Und man lacht weiterhin von der Tabellenspitze - gratulation an Alle!

Unsere junge 1c Truppe mit Trainer Martin Gfall spielte am Freitagabend gegen die routinierte Mannschaft vom SC Hatlerdorf 1b. Es war von Anfang an ein hartes und bissiges Spiel. Die doch etwas körperlich im vorteil liegenden Hausherren warfen alles in die Waagschale was Sie hatten. Doch unsere Jungs hielten wirklich toll dagegen und versuchten das Spiel zu machen. Nachdem Führungstreffer der Dornbirner konnten wir noch in Halbzeit eins das Spiel auf 1:2 zu unseren gunsten drehen und das war absolut verdient. Leider mussten wir bereits nach 14 Minuten unseren Spieler Constantin Dornbach verletzungsbedingt wechseln. Es schaut nach einer neuerlichen schweren Knieverletzung aus, welche er sich ohne Fremdeinwirkung zu zog. Wir wünschen Ihm alles gute und vorallem eine schnelle Genesung. Nach der Pause straften wir uns dann durch eine Dummheit selber. Innerhalb von 5 Minuten der Ausschluß mit zwei mal Gelb und folglich gelb-rot für unseren Spieler. Jetzt wurde es eine reine Abwehrschlacht. Die Hatlerdorfer wiederum spielten jetzt Ihre ganze Clevernis herunter. Eine halbe Stunde vor Schluss dann der Ausgleich zum 2:2. Dann rannte der Gegner wortwörtlich im mInuten Takt auf unser Tor, doch wir verteidigten gut und warfen wirklich alles dagegen was wir hatten. Doch 5 Minuten vor Schluss dann der Lucky Punch für die Hausherren zum 3:2 Sieg, was uns zugleich das Genick brach. Damit war die Partie entschieden und gegessen. Die Mannschaft hätte sich heute alleine schon wegen dem Kampf ein Punkt verdient gehabt, doch es sollte einfach nicht sein. Beim Spiel kamen ganze 8 Nachwuchsspieler aus der U16 und U18 zum Einsatz und Sie machten Ihre Aufgabe wirklich sehr gut. Nun gilt es sich gut vor zu bereiten auf das nächste Wochenende im Derby gegen das starke Harder 1b Team. 

» Kommentar schreiben (Newsletteranmeldung erforderlich)