« Newsübersicht Autor: Martin Gfall | 31. Oktober 2020, 22:17
Dritter Streich im Dritten Spiel für unser Eins - Gratulation!

Es sollte fast das perfekte letzte Wochenende (vor dem Lockdown) werden für unsere drei Kampfmannschaften des intemann FC Lauterach. Mit zwei knappen Siegen und einem Unentschieden kann sich aber die Ausbeute über 7 Punkte sicherlich sehen lassen.

Unser Eins mit Erfolgscoach Ingo Hagspiel gastierte nun zum zweitenmal hintereinander in der Landeshauptstadt und spielte dabei das dritte Spiel gegen die sehr guten Bregenzer. Doch zum dritten mal fanden die SW Spieler Ihren Lehrmeister bei unserem FC Lauterach. Während das erste Spiel noch zuhause eine klare Angelegenheit war mit 6:3. War das VFV-CUP Achtelfinale vom letzten Montag mit dem 2:3 Auswärtssieg schon knapper. Also war man sehr gespannt auf Heute und die Heimmannschaft brennte endlich auf Revance. Und wir konnten heute eigentlich den Sack zu machen, für den zweiten Platz als Qualifikationsplatz für die Regionalliga West im Frühjahr 2021. Unser FC als Tabellenzweiter mit zwei Punkten Vorsprung und einem Spiel weniger auf eben unseren Nachbar aus Bregenz. Daher mussten die Hausherren auch Heute undbedingt gewinnen - während wir wieder konnten und durften. Unsere Elf war auch wirklich fast nur eine Elf. Zahlreiche Verletzte und Angeschlagene Spieler mussten wir fürs Derby vorgeben. So fehlten unter anderem Gallus Huber, Philipp Gridling, Christopher Nagel, Sani Musah, Andre Wiedl und Emre Özberk. Daher mussten auch die beiden Eigenbauspieler Marko Djedovic und Fabio Erath noch sicherheitshalber nach 90 Minuten im 1b um 14:00 Uhr in Lauterach zum Spiel der Ersten um 16:00 Uhr in Bregenz nachkommen. Dennoch unsere Mannschaft gab alles und spielte munter drauf los. In der ersten Halbzeit war das Spiel noch eher Krampf und sehr verbissen. Doch ein Tor wollte in beiden Richtungen nicht fallen. Nach der Pause schlug dann unser Goalgetter vom Dienst Elvis Alibabic eiskalt zur 0:1 Führung zu. Danach versuchten die Bregenzer wirklich alles - mit Auswechslungen und Systemänderungen und direktem Pressing. Dadurch ergaben sich aber auch noch gute Konterchancen für unseren FC. Doch weitere Tore wollten keine mehr Fallen. So blieb es beim 0:1 Auswärtssieg. Dem dritten Sieg im dritten Spiel gegen SW Bregenz - Hut ab und Gratulation an das Ganze Team und Ihren Betreuerstab. Es ist ein sehr starker Herbst unserer Ersten mit einigen Spielen wo das eine oder andere Offensivespektakel statt fand. Nun steht man in 13 von 16 Spielen mit ganzen 28 Punkten da und dem sicheren zweiten Platz in der so starken VN-Eliteliga. Bravo.

Unser 1b mit Langzeitcoach Gerhard Sulzbacher spielte zuhause gegen die Kollegen vom FC Alberschwende 1b. Die Wälder präsentierten sich dabei sehr Zweikampfstark und auch spielerisch sehr gut. Aufjedenfall hatten Sie überhaupt keine Probleme auf dem Kunstrasenunterboden. So entwickelte sich ein rassiges Spiel zwischen beiden Teams. Nachdem wir doch zwei sehr gute Chancen liegen ließen, konnten die Wälder mit einem Eckball das 0:1 erzielen. Doch noch in der ersten Halbzeit gelang Pascal Dietrich mit einem schönem Lupfer der Ausgleich zum 1:1. In der zweiten Halbzeit drückten dann die Gäste nochmals nach Vorne, doch auch wir blieben stets gefährlich vor dem Tor der Gäste. Zum Schluss gelang uns leider nicht der Lucky Punsch, doch es war ein gutes und gerechtes Unentschieden für beide Mannschaften. Nach 12 von 13 Partieen steht unser FC Lauterach 1b auf dem guten 8. Platz in der 2. Landesklasse. Doch zwischen Platz vier und dreizehn sind es nur 6 Puntke, daher wird es wohl ein weiteres spannendes Rennen werden.

Nach unserem 1b spielte noch unser junges 1c Team mit Trainer Martin Gfall. Nachdem doch der ein oder andere Spieler hoch rückte ins 1b, mussten die jungen U16 Spieler nachdem gestrigen Spiel auch heute wieder ran. Alles in allem erwartete uns heute ein ziemlich starker Gegner. Der Tabellenplatz spiegelt überhaupt nicht das was man erwarten durfte oder konnte. Nach der Zwischenzeitlichen Führung durch Elias Tumler - erhielten wir prompt wieder den Ausgleich. In Halbzeit zwei dann Elfmeterarlarm im gegnerischem Strafraum, doch der Pfiff blieb aus, doch wir bleiben am Drücker und Maximilian Gfall konnte zum 2:1 Siegestreffer einnicken. Es war ein ausgeglichenes Spiel und ein Unentschieden wäre heute sicherlich Gerecht gewesen. Aber wenn man oben steht läuft es und wenn man unten ist eben nicht. Mit Spielbeginn zog auch Nebel im Ried auf, sodass zum Schluss des Spieles fast keine Sicht mehr vorhanden war, mehr als wie auf 20 Meter, war aufjedenfall nicht mehr erkennbar. So steht unser 1c doch etwas überraschend zur Herbstpause auf dem sehr guten zweiten Platz in der 4. Landesklasse.

Nun gilt es den Lockdown ab zu warten und zu sehen wie es im Amateurfussball dann weitergeht. Vielen Dank noch an unsere Helfer, welche den FC in dieser schwierigen Zeit unterstützt haben. Auch an unser Wirtschaftsteam, welche unter besonderen Voraussetzungen arbeiten mussten. Der Marktgemeinde Lauterach für das vorzeitige öffnen der neuen Tribüne und allen weiteren Unterstützungen auf Seiten unseres Vereines. Den ganzen Sponsoren und Unterstützer welchen unseren FC Lauterach auch weiterhin so grossartig unterstützt haben auch in diesen schwierigen Zeiten, was nicht selbstverständlich ist. Sowie Ihnen als Zuschauer und Fan. Bleiben Sie Alle Gesund und wir freuen uns wenn wir unser dann wieder am Fussballplatz (bald in unserem neuen Bruno Pezzey Stadion im Ried) dann wieder sehen.

Ihr intemann FC Lauterach        

» Kommentar schreiben (Newsletteranmeldung erforderlich)